Warum „inhaltlich nichts neues“ ein tolles Lob ist

Ich freue mich gerade riesig über den Kommentar einer Teilnehmerin am Webinar letzte Woche auf meiner Fanpage www.facebook.com/MartinLaschkolnig, in dem die Teilnehmerin schrieb: „… inhaltlich für mich nichts Neues war …“. Weiterlesen

Advertisements

Das wichtigste Ziel für 2012 – Artikel in PinkPumpsOpen

Heute „druckfrisch“ – soweit man das bei einer Internetzeitung sagen kann 😉 – die neue Ausgabe von PinkPumpsOpen mit meinem Artikel „Das wichtigste Ziel für 2012“.

Hier der Anfang des Artikels – und wer mich kennt, weiß, dass die Dinge nicht immer so enden, wie sie erscheinen 😉

Hier ist der Anfang:

Oh, ein neues Jahr beginnt. Ziele setzen, Neujahrsvorsätze fassen, usw. usw., tönt es an unser Ohr und blitzt es uns aus E-Mailpostfach und Facebook entgegen. Können Sie es auch nicht mehr hören? Ich verstehe Sie gut. Und verstehen Sie mich nicht falsch – ich als Erfolgstrainer finde Ziele wirklich sehr sinnvoll, habe selber welche und helfe in meinen Seminaren vielen Menschen, ihre eigenen auszuarbeiten. Ziele helfen uns, langfristige Visionen auf mittel- und kurzfristige Zeiträume herunterzubrechen. Sie helfen uns, Fortschritt oder Stillstand messbar zu machen. Sie helfen uns Klarheit zu gewinnen.

Aber sie helfen uns nicht, innere Widerstände zu überwinden. Wenn es wo hakt, dann hakt es bei den meisten von uns – Männern wie Frauen – weniger bei der Idee oder der Ausformulierung von Zielen, obwohl das auch oft nicht ganz einfach ist. Vielmehr hakt es daran, … restlichen Artikel auf www.pinkpumpsopen.eu lesen

 

GSA TV Talk „The Leader in You“

„The Leader in You“ war das Thema des 28. GSA TV Talks mit Friedbert Gay, Michael Hirt und Martin Laschkolnig, wunderbar moderiert von GSA Präsidentin Gaby S. Graupner.

Eine spannende Diskussion über Motivation von innen und aussen, Erfolg und auch die weichen Faktoren, denn wie das Thema schon sagte, kommt wahre Führung von innen heraus.

Was haben Sie mitgenommen? Teilen Sie Ihre Erfolgsgeschichte, oder wo Sie sich selbst doch nicht so leicht getan haben und wie Sie es trotzdem geschafft haben. Gerne beantworte ich auch Ihre Fragen.